Unsere Pirchhof-Philosophie

 

Der Pirchhof-Way-of-Lama-Living

 

Wir werden immer wieder gefragt, wofür wir stehen, welchen Weg wir gehen wollen und was uns wichtig ist.

Je länger wir über diese Fragen nachgedacht haben, umso mehr Punkte sind uns eingefallen und umso klarer wurde uns, dass sich im Laufe der Jahre unsere ganz eigene Pirchhof-Philosophie entwickelt hat. Sie ist unser innerer Kompass und motiviert uns - vor allem dann, wenn es mal schwierig ist mit den Rahmenbedingungen, den Tieren oder uns selbst.

Dann erinnern wir uns daran, was wir uns vorgenommen haben.

Und dieser "unser" Weg ist oftmals kein leichter. Manchmal führt er uns auf Umwege, ein paar Schritte zurück, oder zur Seite und manchmal müssen wir zwischendurch stehen bleiben, um uns neu zu sortieren.

Aber egal wie, wir gehen diesen Weg mit Leidenschaft und Herzblut - für unsere Tiere und für unser persönliches Seelenheil.

 

Wir verstehen uns als Lebenshof

Bei uns wird kein Tier "aufgegeben", nur weil es alt oder krank ist. Einmal Familie, immer Familie.

Für das, was wir uns vertraut gemacht haben, fühlen wir uns zeitlebens verantwortlich...wie beim kleinen Prinzen.

Wir möchten ein Begegnungshof „Mensch-Tier-Natur“ sein

Mensch, Tier und Natur zusammen zu führen, ist uns eine Herzensangelegenheit. Wer uns besucht, hat die Chance auf ein intensives Mensch-Tier-Natur-Erlebnis in bergbäuerlichem Umfeld.

Wir mögen's bunt

Unsere Herde besteht aus Classic-Lamas, Wolly-Lamas, Silky-Lamas, Suri-Lamas, Huacaya-Alpakas und Mischformen. In der Zucht geht es uns vor allem um Charakter, Umgänglichkeit und Charme... nicht um Schönheitsideale.

Wir legen Wert auf Wohlfühl-Ambiente

Das Wohlergehen und die Zufriedenheit unserer Tiere hat für uns oberste Priorität. Unserer Rasselbande stehen Sommer, wie Winter weitläufige Flächen mit verschiedenen Offenställen zur Verfügung. Dafür bewegen wir eine Menge.

Wir pflegen und erhalten Kulturlandschaft

Wir bewirtschaften unseren Bergbauernhof zu großen Teilen in Handarbeit und gehen jeden Tag viele Kilometer zu Fuß... ganz konventionell und fast noch wie früher. Wir fühlen uns alten Traditionen verpflichtet und erfinden uns trotzdem täglich neu.

Wir ermöglichen echtes Lama-Familienleben

Bei uns gibt es richtige Lama-Familien, mit Geschwistern, Onkeln, Tanten und sogar einer echten Lama-Oma. Wir gönnen unseren Lama-Mamas ihre Kinder - und zwar so lange, wie sie es für richtig halten.

Wir arbeiten gewaltfrei

Die Ausbildung unserer Tiere basiert auf gegenseitigem Vertrauen, Respekt und ehrlichem Interesse aneinander. Wir pflegen einen partnerschaftlichen Umgang mit unseren Lamas und Alpakas.

Wir weichen keiner Schererei aus ;-)

Scheren kann Spaß machen... wenn der Rahmen stimmt. Wir arbeiten hart daran, diesen jährlich wiederkehrenden Prozess so stressfrei wie möglich zu gestalten.

Wir glauben an die Heilkräfte der Natur

Bei der Behandlung unserer Tiere setzen wir zuerst auf die Heilkraft der Natur. Dazu gehört neben dem Einsatz von Homöopathika auch die Herstellung eigener Salben und Tinkturen.