So fing alles an... unsere "3 Mädels vom Grill" (Greta, Tina und Lilli) und wir auf einer der ersten Trekking-Touren am Birchberg... das Lama-Virus hatte uns voll erwischt ;-)

Die Pirchhof-Bande und wir...

 

Wir - das sind

Helli Weithaler und Steffi Mößinger

bewirtschaften gemeinsamen einen Bergbauernhof mit Lama-Zucht

im schönen unteren Vinschgau, unweit der Sissi-Stadt Meran.

 

Unser Pirchhof liegt auf knapp 1.100 Hm oberhalb von Plaus.

 

Wir - das sind ein "eingeborener" Bergbauer und eine aus Deutschland "zugereiste" Teamentwicklerin, Trainerin und Coach.

 

Wir - das sind zwei "Andersmacher", weil wir es lieben die Dinge (oder uns) auf den Kopf zu stellen, immer wieder die Perspektive zu wechseln, neue Erfahrungen zu machen und uns und unseren Hof neu zu (er) finden.

 

Wir - das sind...

...zwei, denen Werte etwas wert sind.

...zwei Bergverrückte, denen die Verbindung von Mensch, Tier und Natur sehr am Herzen liegt.

...zwei, die großen Wert auf artgerechte Tierhaltung legen.

...zwei, die sich ein Leben ohne Tiere kaum vorstellen können.

...zwei, die sich trotz aller Unterschiede, gesucht und gefunden haben.

...zwei, die noch viel vorhaben!

 

Aber wie kamen wir auf's Lama?

 

Nachdem wir im Herbst 2014 unsere Milchkühe verkauft haben und unseren Bestand auf ein paar Jungrinder reduziert haben, fragten wir uns, wohin die Reise gehen sollte. Ein Bauernhof ohne Tiere ist nunmal kein Bauernhof. So kamen wir auf die Idee, vielleicht mal etwas ganz Neues zu wagen und uns mit Neuweltkameliden zu beschäftigen. Denn Lamas und Alpakas kann man ganzjährig im Freien halten. Sie sind "wetterfest", lieben Wind, Kälte, Schnee und sind in Mutter Natur zuhause. Genau das Richtige für uns und unseren Pirchhof...

 

Gesagt getan, ab gings auf die Internationale Lama- und Alpaka-Show auf den Kaserhof am Ritten und schon war es um uns geschehen. Diese faszinierenden Tiere ließen uns nicht mehr los und schnell war der Entschluss gefasst, dass wir neben unseren Jungrindern noch ein paar Lamas brauchen. Und wie der Zufall spielt, hatte ein Bergbauernkollege aus der Völser Aicha im Februar 2015 drei Stuten zu verkaufen. Eigentlich wollten wir sie nur mal anschauen. Greta, Tina und Lilli hatten jedoch schneller unsere Herzen erobert, als wir blinzeln konnten und schon waren wir stolze - wenn auch noch ziemlich ahnungslose - Besitzer dreier Lama-Stuten.

 

Von da an nahm unser Schicksal seinen Lauf und wir stürzten uns Hals über Kopf in ein Abenteuer nach dem anderen. Schnell war der Entschluss gefasst, dass wir unsere Lama-Damen decken lassen wollten, um unsere Herde durch Nachzucht zu vergrößern.

 

Wieder ging es zu Walter Mair vom Kaserhof - und wieder waren wir ruckzuck um drei Lamas und ein Alpaka reicher. Als wir dann die trächtigen Stuten abholen wollten, kamen noch zwei weitere Lamas und noch ein Alpaka dazu.

Ist ja nur, damit das einsame Alibi-Alpaka (wie Walter es nannte) nicht so alleine ist...

 

So oder so ähnlich wird es sicher vielen Lama- und Alpaka-Verrückten ergangen sein. Wenn diese Kulleraugen mit Wolle drumrum sich einmal bis ins Herz vorgearbeitet haben, gibt es kein Zurück mehr. Seither ist unser Hofleben um vieles reicher.

Keinen einen Tag wollten wir sie mehr missen - unsere Pirchhof-Bande.

 

2016 war unser erstes richtig spannendes Lama-Jahr.

Das erste Pirchhof-Fohlen - unser Sonnenschein Lucy - wurde geboren.

2017 toppte dann alles Bisherige...

Der Lama-Gott meinte es sehr gut mit uns - unsere Stuten haben fünf gesunde Fohlen bekommen.

Charly, Lisa,Gwindi, Fee und Tiffany haben uns mit ihrem Lama-Kindergarten immer wieder aufs Neue begeistert.

2018 schenkte uns Carolina ein gesundes, witzig gezeichnetes Stutfohlen - unsere Carla.

Und 2019 brachten unsere beiden Halbschwestern Tina und Lilli wieder fast zeitgleich zwei bezaubernde Lama-Kinder zur Welt - Tina ihren äußerst wuschligen Sohn Teddy und Lilli ihre dritte Tochter - die bezaubernde Lotti.

 

Zwischenzeitlich besteht unsere Herde nun aus 20 Tieren - 18 Lamas und 2 Alpakas.

 

Mal gespannt, was wir mit unserer Pirchhof-Bande noch so alles erleben dürfen.

 

Wir empfinden es als Geschenk, mit diesen faszinierenden Tieren leben und arbeiten zu dürfen.

Gerne lassen wir Sie an im Rahmen unserer Erlebnistage an unserem Hofleben teilhaben.

 

Gehen Sie mit uns auf Tour und lassen Sie sich verzaubern.

Glauben Sie uns - das geht ganz, ganz schnell ...

 

Und da die wenigsten Menschen eigene Lamas oder Alpakas halten können,

kommen Sie einfach immer wieder zu den Pirchhof-Lamas und genießen Sie die Gesellschaft unserer Tiere.

 

Wir werden sicher noch ganz lange viele Lamas und Alpakas zu bestaunen haben.

 

Herzlichst

Ihre Lama-Bergbauern

Steffi & Helli